Startseite
Filme
 - Filme in Vorbereitung
 - fertiggestellte Filme
    - Die gute Lage.
DVD-Produktion
Auftragsarbeiten
Firmenprofil
Presse
Kontakt


















Fertiggestellte Filme


Die gute Lage.
ein Film von Nancy Brandt

Regie, Schnitt: Nancy Brandt
Kamera, Licht: Thomas Doberitzsch
Ton: Martin Nudow
Regieassistenz, Produktionsleitung: Maren Knieling
Kameraassistenz: Thomas Beckmann
Tonmischung: Gerhard Auer
Catering: Katrin Jäger
Herstellungsleitung: Natalie Lambsdorff
Herstellungsassistenz: Anna Katharina Engel
Produktion: Hochschule für Fernsehen und Film München
Drehort: München

BRD 2006, 13:29 min, 16 mm, schwarz-weiß


Inhalt

Haben Sie die ideale Wohnung?
Eine kleine Studie mit ungewöhnlichen Einblicken...

Der Film besteht aus einem einzigen Schwenk, der durch die Wohnungen von Familien führt, die eines gemeinsam haben: Sie wohnen alle im gleichen Haus, in einer Gegend, die für viele als verrufen gilt.

 Informationsblatt (PDF, 98 KB)

Filmausschnitt („Numa boa Posição“, ab Minute 1:48)


Verleih

Kurzfilmverleih der Kurzfilmagentur Hamburg


Festivalteilnahmen/Aufführungen

National:
Oktober 2006 konstanzer kurz.film.spiele_1.3
November 2006 6. Oldenburger Kurzfilmtage zwergWERK
Dezember 2006 FILMZ – Das Festival des deutschen Kinos, Mainz
Januar 2007 17. Bamberger Kurzfilmtage
März 2007 14. Augsburger Kurzfilmwochenende
18./20./22.4.2007 19. Filmfest Dresden
26.4.2007 Kurzsüchtig 2007, Leipzig
27.5.2007 42. Werkstatt für junge Filmer, Wiesbaden
15.6.2007 „Zwischen den Welten“ – wie es euch gefällt* cultureclubbing, München
19.7.2007 Filmnächte zwischen den Museen – Nacht des Kurzfilms, Bonn
21.7.–9.9.2007 „DachKino Sommertour07“ in Leipzig
24./27.11.2007 Regensburger Kurzfilmwoche, Programm „Wohnen I – Die gute Lage“
April–Dezember 2008 „Kurz und Gut 07“ in 18 deutschen Städten
24.4.2010 10. Architekturfilmtage München

International:
November 2006 22. int. Kurzfilmfestival Interfilm Berlin
November 2006 Int. Festival der Filmhochschulen München 2006
Dezember 2006 Tirana International Film Festival, Albanien
Januar 2007 Trieste Film Festival, Italien
März 2007 É Tudo Verdade/It's all true, São Paulo/Rio de Janeiro, Brasilien
21.4.2007 European Student Film Festival ILLUMENATION 2007, Helsinki, Finnland
21.4.2007 VI. Dreiland Filmfestival Görlitz/Zgorzelec
Next Generation Filmrolle der german films, mit Premiere auf dem Festival Cannes (20.5.2007)
6./9./11.6.2007 Internationales Kurzfilmfestival Hamburg
6./7.7.2007 Europäische Kurzfilmbiennale Ludwigsburg
6.–8.7.2007 Festival kratkog filma Stolac, Bosnien und Herzegowina
12.7.2007 Tabor Film-Festival, Kroatien
18.8.2007 Filmfest Weiterstadt
5.10.2007–20.12.2008 Film Contest „My Europe“, verschiedene europäische Städte
26.10.2007 Mezínárodní festival dokumentárních filmů Jihlava, Tschechische Republik
25.10.–5.11.2007 Festival Internacional de Curtas do Rio de Janeiro – CURTA CINEMA, Brasilien
9.11.2007 INVIDEO 2007 Mostra Internazionale di video e cinema oltre, Milano, Italien
11.–13.1.2008 ИнтерФильмВосток, Минск – InterFilmWostok, Minsk, Weißrußland
15.–17.2.2008 Glasgow Film Festival, Shorts Weekend, Schottland
2.–6.4.2008 Międzynarodowe Dni Filmu Dokumentalnego „Rozstaje Europy“, Lublin, Polen
15.–30.4.2008 Ambulart Quito/Guayaquil (Ecuador), Guadalajara (Mexiko)
22./23.7.2008 8. ERA NEW HORIZONS International Film Festival, Wrocław/Breslau, Polen
Juni 2007–April 2008 Festivals of German Films, weltweit auf 14 Festivals
23.–27.4.2008 7ème édition du Festival du Court-Métrage à Altkirch, Frankreich
1.5.–31.10.2010 EXPO 2010, Deutscher Pavillon, Shanghai, China

Preise

26. April 2007 Kurzsüchtig 2007, Leipzig:
Jury- und Publikumspreis

11. Juni 2007 Internationales Kurzfilmfestival Hamburg:
Deutscher Wettbewerb („Pilsner Urquell Innovationspreis 2007“)
Begründung der Jury: Der ungewöhnliche Dokumentarfilm vermittelt mit einem überraschend klaren Konzept, konsequent umgesetzt mit einfachsten Mitteln, die Geschichte einer Siedlung des sozialen Wohnungsbaus. Zugleich gibt er einen Einblick in den sensiblen Mikrokosmos seiner Bewohner unterschiedlicher Herkunft sowie der unter ihnen herrschenden Animositäten: mit Stringenz, einer nüchternen Perspektive und frei von Didaktik.

ZDFdokukanal-Preis
Begründung der Jury: Der Preis für die Kategorie bester dokumentarischer Kurzfilm geht an: „Die gute Lage“ von Nancy Brandt. In ihrem Dokumentarfilm gibt uns die Autorin Nancy Brandt ungewöhnliche Einblicke in die Wohnzimmer einer Münchner Wohnbausiedlung. Sie stellt eine Multi-Kulti-Gesellschaft vor, die vor allem eines verbindet: ein gemeinsames Dach über dem Kopf. Die Kreisbewegung der Kamera bildet dabei einen eindrucksvollen Kontrast zu dem Stilleben, zu dem sich die Bewohner jeweils gruppieren. Von Dramaturgie über Kamera, Schnitt und Montage, ist der Dokumentarfilm eine äußerst gelungene Momentaufnahme, die in abwechslungsreichen 13 Minuten den ganzen Mikro-Kosmos eines Hochhauses erfaßt.

8. Juli 2007 Festival kratkog filma Stolac (Bosnien und Herzegowina):
Zlatni bosanski stećak / Zlatni most (Jurypreis, „Goldener bosnischer Bogumilengrabstein“ bzw. „GoldeneBrücke“ (unterschiedliche Angaben))

9. Juli 2007 Europäische Kurzfilmbiennale Ludwigsburg:
2. Deutscher Kurzfilm-Förderpreis
Begründung der Jury: Der Film setzt eine schlichte kinematographische Idee mit großer Subtilität um. Mit einer Bilderfolge von Impressionen aus einer Münchner Trabantensiedlung wirft er ein überraschendes Licht auf den Alltag multikulturellen Zusammenlebens.


Fernsehausstrahlungen

September 2007, ZDF Dokukanal
14. Dezember 2007, ZDF-Dokukanal
29. November 2008, 0.55 Uhr, 3sat
28. Dezember 2008, 23.15 Uhr, ZDF-Dokukanal
16. Mai 2009, 20.20 Uhr, БЕЛСАТ/BELSAT
22. Oktober 2009, 23.00 Uhr, Forum Film im ZDF-Dokukanal
6. Februar 2010, 0.05 Uhr, 3sat




nach oben